ermagherddublin

ermagherd, dublin
 

Letztes Feedback

Meta





 

Das Letzte

Dieses Wochenende war mein letztes hier in Dublin. Traurig irgendwie
Aufgrund des Anlasses wollten wir die Zeit besonders effektiv nutzen, was uns jedenfalls am Freitag und am Samstag gelungen ist. :D

Freitag waren Larissa, Yannick und ich im badass café und haben Calzone gegessen. Es war ja so unglaublich gut. Allerdings war da richtig viel Käse (<3) drin, sodass das sehr getopft hat und wir wahnsinnige Mühe hatten, die Dinger ganz zu essen, obwohl wir tagsüber fast nichts gegessen hatten (ja, ich bin hier nicht die einzige, die zu faul zum kochen ist). Danach sind wir zu Thorsten und haben ein bisschen scary movie angeschaut und Bier getrunken. Larissa und ich sind allerdings schon früher wieder heim, weil wir beide ein bisschen krank sind.

Samstag haben wir dann ausgeschlafen und haben uns gegen 14 Uhr ins St Stephen’s Green Shopping Center losgemacht.
Was ich in Deutschland sehr vermissen werde, ist boots. Das ist auch so eine pharmacy, also quasi ein Drogeriemarkt, nur haben die hier viel mehr Auswahl, was preislich und qualitativ vertretbare Kosmetika angeht. Also so viel mehr Marken, die man sich als Nichtverdiener leisten kann und die aber trotzdem cool sind. Nicht so wie bei Müller oder dm, dass es genau 3 bezahlbare Marken gibt, die scheiße sind und der Rest nur so Chanel und L’Oreal, was eigentlich unverschämt teuer ist. Wer gibt schon freiwillig 20 Euro für nen Lippenstift aus?
Danach haben wir noch die ganzen Piercingshops abgeklappert, die’s da so gibt. Letztendlich wurde es dann ein Fake-Plug, weil ich eigentlich keine Lust drauf hatte, mein Ohrloch zu dehnen, 2 Jahre Spaß dran zu haben und dann den Rest meines Lebens bescheuert auszusehen.
Und wir haben einen gesehen, der anscheinend auch da gearbeitet hat, der ja soo schrecklich aussah. Wenn wir dem in Dunkeln begegnet wären, hätte Usain Bolt neben uns wie eine Schnecke gewirkt.
Später waren wir dann im Kino und haben uns „Sightseers“ angeschaut.  Dieser Film war ein wenig verstörend. Da hat es uns gar nicht viel ausgemacht, dass wir manches nicht richtig verstanden haben, weil die Schauspieler so einen dermaßen perversen britischen Akzent hatten.
Als der Film dann aus war und wir uns wieder einigermaßen gesammelt hatten, sind wir mit Yannick, noch zwei Deutschen und einem Australier auf den Weihnachtsmarkt und danach noch in einen Pub gegangen. Der Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt war zwar viel teurer als der in Deutschland, hat aber seltsamerweise auch viel besser geschmeckt. Mysteriös.

Ja, und heute haben wir wieder ewig geschlafen und nachher gehen Larissa und noch irgendwas cooles essen. Man kann sich nicht dauerhaft von Käsebrot und Schokolade ernähren.
Außerdem kriegen wir heute einen neuen Mitbewohner. Schon wieder.
Der Spanier hat nämlich auch die Flucht ergriffen. (So schlimm sind wir echt nicht!) Am Mittwoch sind wir von der Arbeit heimgekommen und er und all seine Sachen waren verschwunden. Ohne dass er ein Wort zu uns gesagt hätte :D Am Donnerstag haben wir dann eine facebook-Nachricht bekommen, dass er was billigeres gefunden hat und es nicht an uns lag. Naja, wie auch immer. :D
Wir sind wieder sehr gespannt. Hoffentlich ist der Neue nicht doof. Wobei mir das eh egal sein kann. Hihi.

Das war sogar möglicherweise der letzte Blogeintrag. Falls ich am Samstag die Zeit und Motivation finde, noch bisschen zu schreiben, bevor mein Flug geht, werde ich das tun, wenn nicht, gibt’s vielleicht am Mittwoch oder Donnerstag nen Blogeintrag, in dem ich über meine Packprobleme jammere. Wir werden sehen.

Bis dahin eine schöne Woche!
Eva

10.12.12 00:06

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen