ermagherddublin

ermagherd, dublin
 

Letztes Feedback

Meta





 

Ermagherd reset

Leute, es gibt wichtige, grossartige Nachrichten.
Am Dienstag fang ich ein neues Praktikum an

Wie es dazu kam: Am Anfang dachte ich mir noch, ach ist ja nicht so schlimm hier, auch wenn eine Recruitment-Company eigentlich absolut nichts mit Eventmanagement zu tun hat. Im Laufe der Wochen wurde ich dann zunehmend angepisster, weil's nur aeusserst selten Arbeit gab und weil diese Arbeit die es dann gab, absolute Scheissarbeit war. Ist ja in Ordnung dass man den Praktikanten die Sachen gibt, die keiner machen will. Aber Lebenslaeufe komplett abtippen, die man eigentlich direkt als pdf-Datei weiterschicken koennte? Nein danke, nicht so meins. Zusaetzlich wurde ich einfach nur ganz dreist von meinem Chef verarscht, wenn er sich einen Eventmanagementpraktikanten in eine Recruitment-Company holt. Seit 6 Wochen hat hier kein einziges Event stattgefunden und ich gehe mal stark davon aus, dass das auch so bleiben wird. Und ehrlich gesagt ist der ganze Spass hier zu teuer als dass ich mich einfach verarschen lassen wuerde.

Deswegen hab ich dann am Montag Kontakt mit meiner Organisation aufgenommen und die Dame am Telefon war ganz wahnsinnig suess und meinte dann "Oh nein das klingt ja ganz fuerchterlich, du Aermste, ich werde dich retten." - Hat sie
Ne halbe Stunde nach diesem Gespraech hab ich nochmal einen Anruf bekommen, und sie meinte sie haette schon was fuer mich gefunden. Well, that escalated quickly.
Das neue Praktikum ist in einem Hotel im Eventmanagement-department (kaum zu glauben, aber wahr) und meine Aufgaben sind Papierchaos sortieren, Reservierungen abchecken und Emma (der Leiterin des Eventmanagement-departments) assistieren. Hihi.
Das Hotel ist naemlich ein 4-Sterne-Hotel, in dem taeglich  bis zu 12 Meetings stattfinden und jetzt in der Vorweihnachtszeit die ganzen Weihnachtsfeiern von irgendwelchen grossen wichtigen Unternehmen.
Gestern war ich dann dort, um Emma mal kennen zu lernen und hallo zu sagen. Das Hotel ist wirklich voll schoen (Wer's googeln will: Clarion Hotel IFSC Dublin) und liegt direkt am Liffey bei der Samuel Beckett Bridge. Die Leute da sind auch alle voll nett und sehr lustig und freu mich schon sehr, da am Dienstag anzufangen.
Ja richtig, am Dienstag, weil die Dame von der Organisation mir vorgeschlagen hat, heute mit meinem Chef zu reden und dann am Mittwoch anzufangen, um mich am Montag und am Dienstag zu organisieren. Ich weiss jetzt eigentlich nicht, was es da zu organisieren gibt.
Und weil Emma sehr gestresst aussah und immer wieder betont hat, dass ich so bald wie moeglich anfangen soll und ich die zwei Tage nichts zu tun hab, dacht ich mir faengst du halt am Dienstag an. (Zumindest EINEN freien Tag wollte ich dann doch haben. :D)
Oooh ich bin so aufgeregt Endlich ein Job, bei dem ich was zu tun hab und vllt sogar noch was lernen kann.

So und jetzt muesste ich eigentlich Colin mal schonend beibringen, dass ich gedenke die Company zu verlassen. Der hat heute eh schon richtig miese Laune, weil ihm Anfang dieser Woche zwei sehr wichtige Leute davongelaufen sind: Johan, der franzoesische Senior-Recruiter und Paulina, das polnische Rezeptionsmaedchen. Vielleicht sollte er mal die Ablaeufe hier ueberdenken, wenn reihenweise sein Personal kuendigt, aber okay, ist ja nicht mein Problem. :D
Diana hat heute auch ihren letzten Tag und wartet auf ihren letter of reference. Und Colin, nett wie er ist, klatscht natuerlich nur wieder irgendwelchen Mist hin, und weil Diana das fuer die Uni braucht, muss sie ihm Druck machen, dass er das so schreibt, dass ihr das Praktikum anerkannt wird.
Und wie ihr ja vllt schon gelesen habt, ist Diana nicht von der ruecksichtsvollen Sorte und darauf bedacht, ihren Willen mit allen Mitteln durchzusetzen. Jetzt belabert sie mich die ganze Zeit, dass ich auf keinen Fall kuendigen darf, bevor sie ihren letter of reference hat.
Hallo, mir egal vielleicht? Eigentlich haett ich Lust sie mal so richtig bloed anzureden, aber da bin ich ja wieder zu gutmuetig dafuer. Mal ueberlegen, vielleicht mach ich jetzt einfach einen auf Kameradensau und mach das so wie's mir passt. Haette sie garantiert auch so gemacht und weil ich diese Person niemals wieder in meinem ganzen Leben sehen muss, kann's mir egal sein, ob sie Mordgedanken gegen mich hegt oder nicht. Sie weiss naemlich nicht wo ich wohne. Muhaha.

Ohje, seht ihr, was das echte Leben mit mir anstellt? Mein Heiligenschein hat schon Rostflecken.
Und die werden sich am Wochenende garantiert noch vermehren.
Wir fahren naemlich morgen nach Galway, die Finninnen, Larissa und ich - und Larissa's nasty-bitch-friend. Wer haette es gedacht.
Ich versteh das echt nicht, Larissa ist so eine liebe, nette Person, wie kann die mit so einem boesartigen Wesen befreundet sein? Aber okay. Eigentlich waere mir das egal, wenn ich nicht deswegen Zeit mit diesem schrecklichen Individuum verbringen muesste.
Jedenfalls kann ich auch ne Bitch sein wenn ich will (wie manche von euch vllt schon am eigenen Leibe erfahren mussten, hihi :D - sorry dafuer) und deswegen mach ich sie fertig.

Und zum Abschluss kann ich nur wiederholt hoffen, dass keine der hier verunglimpften Personen jemals diesen Blog liest. Drueckt mir die Daumen!

Schoenes Wochenende,
Eva

19.10.12 16:38

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen